Winterlaufserie Altenholz

Am 02.02.2020 fand der dritte und letzte Lauf der Winterlaufserie in Altenholz statt. Auf der 5-km-Strecke lief Bette Schwarz nach 22:06 Min. als 6. ins Ziel. In der Gesamtwertung verpasste sie leider um nur 2 Sekunden das Podium und belegte Rang 4. In der Altersklasse wU14 holte Bette sich jedoch den Sieg.

Herzlichen Glückwunsch.

Jette Glage lief nur den letzten Lauf der 5-km-Strecke und kam daher nicht in die Gesamtwertung. 

Jette kam nach 22:51 Min. als 8. ins Ziel.

(Foto: Bette Schwarz)
Winterlauf Altenholz
 
Vielfältiges Sportwochenende für die Triathleten

Am 18.01.2020 fand das vom USC Kiel veranstaltete Schwimmfest in der Schwimmhalle der Uni Kiel statt. Hennes und JonteMöhrke starteten bei den Wettkämpfen über 50 m Freistil, 50 m Brust und 50 m Rücken und erbrachten gute Leistungen.

Beim 2. Lauf der Winterlaufserie in Altenholz am 19.01.2020 starteten Bette Schwarz und Stefan Thoms. Bette lief die 5 km in 22:00 Min. Das bedeutete Platz 5 sowie Platz 3 in der Gesamtwertung. Wir drücken die Daumen, dass Bette beim letzten 5 km-Lauf am 02.02.2020 das Podium halten kann.

Stefan lief die 15 km in 1:09:21 h (Platz 31) und befindet sich nunmehr auf Platz 28 in der Gesamtwertung. Am 02.02.2020 stehen dann beim letzten Lauf für Stefan die 21 km an.

Am 19.01.2020 fand dann noch ein etwas anderer Triathlon statt. Der Indoorman in Rostock! In der Schwimmhalle in Rostock musste zunächst die Distanz von 375 m auf der Schwimmbahn zurückgelegt werden. Anschließend ging es direkt aus dem Wasser auf das Ergometer um die „Radstrecke“ von 8 km zurückzulegen. Zum Abschluss liefen die Athleten zum Laufband und absolvierten dort eine“Laufstrecke“ von 2,5 km. Als beste Bornhöveder Athletin verpasste Jette Glage um nur 20 Sek. das Podium der Gesamtwertung, konnte sich aber bei einer Gesamtzeit von 30:21 Min über den ersten Platz in der AK 16-19 freuen. Ihre Schwester Janne bestritt die Distanz in 43:03 Min. und belegte den 3. Platz in der AK 16-19.

Liane Fitzner belegte Platz 42 in der Gesamtwertung (Platz 21 AK 35-49) in 39:33 Min.

Bei den Männern errang Kai Glage den 45. Platz (9. Platz AK 50+) in der Zeit von 32:33 Min.

IMG 20200120 WA0000

Podium: mitte Jette Glage, rechts Janne Glage
IMG 20200120 WA0001

                  links Janne Glage, rechts Jette Glage
 
Verbandstag der SHTU am 09.11.2019

Am 09.11.2019 fand der jährliche Verbandstag der SHTU (Schleswig-Holsteinische Triathlon Union) statt.

Es wurde auf das Jahr 2019 zurückgeblickt. Hierbei durften natürlich nicht die von Dr. Diana Mull erreichten, sportlichen Erfolge fehlen. Diese wurden daher auch von der SHTU gewürdigt und Diana wurde für ihre Podiumsplätze auf internationaler und nationaler Ebene von dem neugewählten Präsidenten der SHTU, Kai Möller, geehrt. Auf Kais Nachfrage, wie Diana es hinbekommt, neben ihrer beruflichen Tätigkeit als Tierärztin diese Erfolge einzufahren entgegnete sie nur.“ Ich brauche den Ausgleich und der Triathlonsport macht mir einfach Spaß!“ Wir hoffen, dass es noch lange so bleibt!

Neben allen sportlichen Erfolgen wird jedoch auch jedes Jahr die herausragende ehrenamtliche Tätigkeit in der SHTU insbesondere im Jugendbereich mit dem Kay-Koch-Pokal geehrt. In diesem Jahr hat – für ihn selbst überraschend – Jan Philipp Krawczyk diese Auszeichnung erhalten. Der erst letzte Woche gewählte Vizepräsident Kampfrichter- und Veranstaltungswesen in der DTU führt seit vielen, vielen Jahren auch den Vorsitz im Förderverein für die Triathlonjugend Schleswig-Holstein, aufgrund dessen ihm diese Ehre zuteilwurde.

Somit steht der TSV Quellenhaupt Bornhöved in dieser Triathlonsaison nicht nur aufgrund des beliebten QTRI sondern auch aufgrund von herausragenden sportlichen Leistungen und ehrenamtlichen Engagements im Fokus des schleswig-holsteinischen Triatlonsports
 
Zum Abschluss der Saison hatten die Athleten der Triathlonsparte ein etwas anderes Training.

Marco Will besuchte uns mit seinen Indoorcyclingrädern. In zwei Gruppen von jeweils elf Personen heizte Marco uns nacheinander mit Musik und viel Motivation ordentlich ein. Alle kamen ins schwitzen und waren nach der einstündigen Trainingseinheit völlig platt. Dennoch hat es so viel Spaß gemacht, dass alle gerne dieses Training wiederholen möchten.

Vielen Dank nochmal an Marco Will
20190930 183300
20190930 185934
 




 schwimmen 03  langstreckler 04  fahrrad 10